Am Sonntag dem 9. Mai startete die Raschèr Saxophon Akademie in ihr drittes Jahr. Organisiert vom Oberbadischen Blasmusikverband in Kooperation mit dem music-lab konnten 16 SaxophonistInnen zum Start der Workshopreihe begrüßt werden. Werner Englert hieß die Teilnehmer ebenfalls recht herzlich in seinen Räumen willkommen und zeigte sich erfreut über die Kooperation mit dem Blasmusikverband.

Das Raschèr Saxophon Quartett spielte zum Start der Akademie ein Musikstück und konnten damit die Teilnehmer gleich von seinem exzellenten Können überzeugen, anschließend wurden vier verschiedene Saxophonorchesterstücke mit den Dozenten einstudiert. Außerdem wurden die Teilnehmer in kleine Ensembles verteilt. Sie treffen sich auch zwischen den Workshopterminen zum gemeinsamen Üben und bereiten sich unter Anleitung des RSQ auf den Kammermusikwettbewerb des Oberbadischen Blasmusikverbandes am 11. Dezember vor.

Mit den Mitgliedern des Quartetts fand in den letzten Jahren eine erfolgreiche Zusammenarbeit statt, die mit fünf Workshops und insgesamt über 170 Teilnehmern ein stolzes Ergebnis aufweisen kann.
Die Dozenten unterrichten mit viel Enthusiasmus und führen die Teilnehmer an das Abschlusskonzert heran, welches am 9. Januar 2011 wieder in der Esther-Weber-Schule in Emmendingen-Wasser stattfinden wird.
Das Raschèr Saxophon Quartett besitzt neben einem außerordentlichen musikalischen Können den Schlüssel der mitreißenden Motivation. Wer sich für die Arbeit in der Raschèr Akademie interessiert, kann am Sonntag 19. September an einem Eintages-Workshop im Rahmen der Akademie teilnehmen. Infos unter www.obv-breisgau.de, www.rsq-sax.com, Anfragen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.