obv bild

       pan03Panaorama Gesamtchor

 

Literatur, Vortrag, Virtuosität, Perfektion , Konzert

 

Im Rahmen der RSA 2009 waren die Teilnehmer am Freitag 26.06. zu einer Literaturvorstellung eingeladen. Die Einladung von Christine Rall versprach eine Überraschung, was dieser ganze Abend in der Tat auch war.
Kenneth Coon erläuterte anhand verschiedenster Musikstücke gekonnt, was musikalisch alles möglich ist, wobei er erwähnte, dass das Quartett sehr viel Wert auf eine umfassende musikalische Fortbildung legt.
Christine Rall und Elliot Riley umrahmten die Vorstellung musikalisch, als Duett und solo, mit der eigentlichen Überraschung dieses Abends, Pianist Scott Mitchell, der am Tag zuvor aus Schottland angereist war, und die Solovorträge am Flügel begleitete.
Anhand einfachster Musikstücke (Viertelnoten) wurde aufgezeigt, was über die Art und Weise wie man so ein Stück frei vorträgt, aus diesem gemacht werden kann. Ohne den entsprechend kultivierten Ton (Klang) ist so etwas, auch beim einfachsten Stück, nicht möglich. Wie dies, vereint mit Virtuosität und technischer Perfektion, auch bei technisch schwerster Literatur klingen kann, führten Christine Rall und Elliot Riley an diesem Abend in Perfektion vor. Begleitet von einem Pianisten der Extraklasse, der über 80% der Noten vom Blatt spielen musste und trotzdem die von den Solisten mit viel musikalischen Ausdruck vorgetragenen Stücke perfekt untermalte.
Die Teilnehmer dankten die Vorträge nach den Schlussworten von Christine Rall mit großem Applaus. Sie hatten an diesem Abend erfahren, was aus einfachster Literatur über die Art des Vortrags, die Virtuosität des Musikers und seine technische Perfektion erreicht werden kann. Letztendlich erlebten sie ein Konzert  hervorragender Musiker auf höchstem Niveau und Anschauungsunterricht wie Musik klingen kann/soll und dies über 2,5 Stunden.

Wie es ein erfahrener Musiker und Dirigent ausgedrückt hat, es gibt keine gute oder schlechte Blasmusik, nur gut oder schlecht gemachte Bläsermusik.
Beispielhaft dargestellt wurde dies an diesem Abend eben auch durch einfache Stücke, welche durch den entsprechenden Vortrag musikalisch ein Genuss waren.
Allein wer dies an diesem Abend verstanden hat, hat für sich und die Bläsermusik an diesem Abend schon viel erreicht.


Christine Rall Christine Rall

Elliot Riley Elliot Riley



Kenneth Coon Kenneth Coon



Scott Mitchell Scott Mitchell


weiter zum Artikel "Eröffnung der Raschèr Saxophon-Akademie 2009"